Oft ist im Zusammenhang mit einem wirkungsvollen Schutz gegen Hackerattacken von der Installation einer Firewall die Rede. Experten verstehen unter dem Begriff eine Kombination aus Regeln (was ist erlaubt, was nicht), sowie geeigneter Hard- und Software, um diese Regeln einzuhalten.

Wichtiger als das Einrichten einer Personal Firewall für den eigenen PC ist es, Sicherheitslücken zu stopfen und beim Zugang ins Internet umsichtig zu sein. Wer mag, kann darüber hinaus aber auch eine Firewall aktivieren, um zusätzlichen Schutz zu erlangen. Windows XP verfügt über eine serienmäßig eingebaute, allerdings arg reduzierte Firewall.

Um sie zu aktivieren, in der Systemsteuerung unter Netzwerkverbindungen eine unter LAN- oder Hochgeschwindigkeitsinternet aufgeführte Verbindung auswählen. Hier auf Einstellungen klicken. Anschließend Erweitert auswählen. Hier lässt sich die in Windows XP eingebaute Firewall aktivieren. Die Online-Hilfe gibt weitere Auskünfte zu den einzelnen Einstellungen.