Moderne Fotoprogramme können eine Menge: Sie entfernen nicht auf Knopfdruck nur rote Augen, sondern helfen auch beim Retuschieren, beim Entfernen von Kratzern oder ganz einfach beim Nachbearbeiten der Fotos. Allerdings stellt sich die Maus bei vielen Retuschearbeiten als recht klobiges Eingabewerkzeug heraus.

Viel praktischer sind da Grafiktabletts, die es im Fachhandel bereits ab 50 Euro gibt. Sie werden an die USB-Schnittstelle angestöpselt und erlauben ein viel präziseres Arbeiten. Bei Bedarf nimmt man den Griffel in die Hand, wählt Bereiche aus, malt freihändig und bedient Menüs. Ideal, um Details oder Feinheiten zu bearbeiten. Mit einem Stift fällt das exakte Arbeiten deutlich leichter als mit einer Maus.