Suchmaschinen wie Google, Yahoo und Co. präsentieren bei Eingabe populärer Suchbegriffe heute ohne weiteres mehrere hundert, manchmal sogar mehrere tausend Fundstellen. Da sind Tricks willkommen, wie sich die Ergebnisse verbessern lassen. Einer ist: Nach Wortgruppen suchen. Wer das World Wide Web nach einem bestimmten Ausspruch, einem Sprichwort, einem ganzen Satz oder einem aus mehreren Wörtern bestehenden Namen durchforsten will, sollte die Wörter in Anführungszeichen setzen.

Denn dann fahnden Suchdienste wie Google und Co. nicht nach einzelnen Wörtern, sondern spüren nur solche Webseiten auf, in denen die entsprechende Wortgruppe vorkommt. Auf diese Weise lässt sich die Anzahl der Fundstellen teilweise erheblich reduzieren. Vor allem aber landen die passenden Fundstellen ganz oben in der Liste.