Computer haben nicht gerade eine grüne Seele: Sie verbrauchen ordentlich Energie, das gilt ebenso für die zahlreichen Zusatzgeräte wie Monitor, Drucker, Scanner, Modem, Boxen und Co. Selbst im ausgeschalteten Zustand wird Energie verbraucht: Da die meisten Geräte lediglich in einen Standby-Modus wechseln, erfolgt zumindest eine gewisse Stromaufnahme. Über das Jahr gerechnet kommen da einige Euros zusammen.

Wer das Haushaltsbudget entlasten und die Umwelt schonen will, schließt alle zum PC gehörenden Geräte über eine Steckerleiste mit Ein/Aus-Schalter an das Stromnetz an. Nachdem der PC herunter gefahren wurde, kann dann die gesamte Steckerleiste durch Tastendruck vom Netz genommen werden – die Geräte verbrauchen dann gar keine Energie mehr. Genauso schnell und leicht sind die Geräte auch wieder aktiviert.