Bessere Druckqualität

Viele drucken ihre digitalen Fotoaufnahmen mit einem Tintenstrahldrucker aus. Bei vielen Druckern lässt sich die Ausgabequalität verbessern, vor allem bei Druckern des Herstellers Epson, wenn der Drucker optimal eingestellt (kalibriert) ist. Es lohnt ein Blick ins Handbuch des Druckers, ob eine solche manuelle Kalibrierung möglich ist. Bei manchen Geräten ist das sogar zwingend erforderlich, etwa bei allen Epson-Druckern mit Ausnahme des Modells Stylus Photo R800.

Dazu den Gerätetreiber des Druckers aufrufen und auf das Register „Utility“ klicken. Dort anschließend die Funktion „Druckerkopfausrichtung“ auswählen. Nun werden ein oder mehrere Blatt Papier bedruckt, je nach Modell. Ein Blick durch die Lupe hilft festzustellen, ob alle Farben korrekt gedruckt werden. Bei Bedarf lässt sich manuell nachjustieren, bis alles sitzt. Die Mühe lohnt sich: Am Ende kommen die Fotos in deutlich besser Qualität aus dem Schlitten des Druckers. Andere Hersteller bieten oft ähnliche Funktionen an.

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top