Auch auf Sicherheit spezialisierte Software wie Firewalls ist keineswegs gefeit vor Sicherheitslecks. In letzter Zeit haben einige Hersteller von Personal Firewalls einräumen müssen, dass ihre Programme gewisse Sicherheitsprobleme aufweisen, etwa die Firma Symantec. Solche Sicherheitslücken können besonders folgenreich sein, weil Hacker, Viren oder Würmer sie gerne gezielt ausnutzen, um sich Zutritt zu Rechnern zu verschaffen.

Darum ist es äußerst wichtig, auch solche Programme regelmäßig auf den neuesten Stand zu bringen. Bei Symantec-Produkten geht das über die „Live-Update“ genannte Funktion im Hauptmenü oder in der Systemsteuerung. Andere Programme bieten ähnliche Funktionen an, meist als „Online-Update“ bezeichnet. Die Software holt sich dann beim Hersteller nötige Updates (Aktualisierungen) ab und installiert sie. Nur so ist sichergestellt, dass bekannt gewordene Lücken nicht ausgenutzt werden können.