Einige Computer verfügen bereits über eine ins BIOS eingebaute Virus-Schutzfunktion. Der Virus-Wächter ist im täglichen Einsatz zwar recht praktisch, kann die Installation allerdings mächtig ins Stolpern bringen.

Die rechnereigene Schutzfunktion unterbindet das Beschreiben des Bootsektors Ihrer Festplatte, doch gerade da muss Windows XP bei der Installation einige Dateien verändern. Bei einem schreibgeschützten Boot-Sektor bleibt die Installation aber kurz vor dem Ende ohne Fehlermeldung einfach stehen. Starten Sie daher das BIOS-Setup Ihres Rechners – das geschieht meistens über die Taste [Entf], achten Sie jedoch auf die Bildschirmanzeige beim Booten –, und deaktivieren Sie den Virus-Schutz. Nach der Installation können Sie den Schutzmechanismus wieder einschalten.