Ganz am rechten Rand der Taskleiste befindet sich der so genannte Info-Bereich. Hier können Sie zum Beispiel die Uhrzeit ablesen oder – bei einem Notebook – den aktuellen Ladestand des Akkus. Nicht nur Windows nutzt diesen Bereich, auch zahlreiche nachträglich installierte Programme legen hier gerne ein Symbol ab.

Um der Symbol-Flut Herr zu werden, blendet Windows XP selten oder gar nicht benötigte Symbole aus. Um diese wieder sichtbar zu machen, klicken Sie auf den Pfeil, der sich dann statt der Symbole im Info-Bereich befindet. Sie können aber auch selbst einstellen, welche Info-Symbole eingeblendet bzw. dauerhaft ausgeblendet werden sollen.

Klicken Sie dazu den Pfeil mit der rechten Maustaste an und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Eintrag “Infobereich anpassen…” . Sie bekommen eine Liste angezeigt. Hier können Sie für jeden Eintrag festlegen, ob dieser generell eingeblendet oder ausgeblendet werden soll oder ob Windows das Symbol nur dann sichtbar werden lässt, wenn das entsprechende Programm aktiv ist.