Zum Erstellen eigener Hintergrundbilder lohnt es sich, auf das Windows-eigene Malprogramm Paint zurückzugreifen. Auch wenn Paint ansonsten nicht gerade viele Funktionen bietet; für die Erstellung oder Änderung von Hintergrundbildern ist Paint echt klasse, denn das Programm hat einen direkten Draht zum Windows-Hintergrund.

Starten Sie das Malprogramm Paint, indem Sie auf die „Start“-Schaltfläche klicken und den Befehl „Alle Programme > Zubehör > Paint“ aufrufen. Öffnen oder erstellen Sie anschließend die gewünschte Grafikdatei. Um die aktuelle Grafik direkt als Hintergrundgrafik zu verwenden, öffnen Sie das „Datei“-Menü und wählen entweder den Befehl „Als Hintergrund (Fläche)“ oder „Als Hintergrund (Zentriert)“.