Egal, wie großzügig Sie den Symbolabstand definiert haben: Wenn die Symbolunterschriften stets einzeilig sind, ist es vorbei mit dem ansprechend aussehenden Desktop. Aber Symbolunterzeilen kann man auch umbrechen, so dass lange Unterschriften auf mehrere Zeilen ausgedehnt werden.

Umbrochen wird eine Symbolunterschrift jeweils automatisch an Leerstellen. Das ist vor allem bei längeren Zeilen ein einfacher Weg, um den Desktop übersichtlicher zu gestalten. Lange Namen wie „Netzwerkumgebung“ können Sie beispielsweise umbrechen, wenn Sie das Symbol umbenennen in

Netzwerk- umgebung

Besonders wichtig ist es, dass Sie ein oder mehrere Leerzeichen hinter dem Trennstrich machen. Ohne Leerzeichen würde Windows den Bandwurm noch immer in einer Zeile darstellen.