Neben den „normalen“ Informationen über die Hardware Ihres Computer können Sie per Geräte-Manager auch ausführliche Details zu den Geräten des PCs erhalten. Dazu bedarf es allerdings eines Tricks. Öffnen Sie aus der „Systemsteuerung“ die „Kategorie Leistung und Wartung“ und klicken Sie auf das Symbol „System“. Wählen Sie nun den Reiter „Erweitert“ und klicken Sie auf „Umgebungsvariablen“.

Im Bereich Systemvariablen klicken Sie nun auf die Schaltfläche Neu. Als Name der neuen Variablen tragen Sie Devmgr_show_details ein und als Wert die „1“. Schließen Sie die Fenster nun mit „OK“ und öffnen Sie den Geräte-Manager. Wählen Sie nun das Gerät aus, dessen Detaileigenschaften Sie sehen möchten und machen Sie einen Doppelklick auf das entsprechende Symbol.

Sofern Windows detaillierte Informationen zu dem Gerät hat, gibt es in dem Dialogfenster nun einen zusätzlichen Reiter „Details“. Über ein Listenfeld können Sie zu verschiedenen Details des Gerätes Informationen erhalten.

Sie können zudem auf die oben beschriebene Art noch eine weitere Systemvariable eintragen. Tragen Sie als Namen der Variablen Devmgr_show_nonpresent_device ein und als Wert ebenfalls „1“. Der Gerätemanager zeigt dann auch Informationen zu Geräten an, die in der aktuellen Konfiguration nicht vorhanden sind.