Windows XP kann ohne zusätzliche Programme mit komprimierten Dateien umgehen. ZIP-Dateien beispielsweise lassen sich wie normale Ordner öffnen und behandeln. Allerdings kostet diese Funktion auch einiges an Rechenzeit; arbeiten Sie mit einem langsameren PCs sollten Sie daher überlegen, die so genannte ZIP-Funktionalität auszuschalten.

Dazu Start > Ausführen wählen und “regsvr32 /u zipfldr.dll” eingeben. Windows bestätigt die erfolgreiche Ausführung des Befehls jeweils mit einer Meldung. Sollten Sie es sich später anders überlegen, können Sie mit der Befehlszeile “regsvr32 zipfldr.dll” den alten Zustand wieder herstellen; Windows muss dazu dann allerdings neu gestartet werden.