Nicht immer ist das Originalobjekt, zu dem Sie eine Verknüpfung wünschen, direkt greifbar. In diesem Fall bietet Windows eine weitere Möglichkeit an, die praktisch den umgekehrten Weg geht und nicht beim Originalobjekt, sondern im Zielordner beginnt.

Öffnen Sie den Ordner, der eine Verknüpfung zu einem Original aufnehmen soll. Das kann beispielsweise der Ordner „Mein Büro“ sein, der Verknüpfungen zu Ihren Lieblingsprogrammen beinhaltet. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Ordners oder des Desktops, und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Befehl „Neu > Verknüpfung“. Im nachfolgenden Dialogfeld bestimmen Sie den Ordner und Dateinamen des Originalobjekts, zu dem Sie eine Verknüpfung wünschen. Mit Hilfe der Schaltfläche „Durchsuchen“ können Sie sich per Maus auf die Suche nach der gewünschten Datei machen. Haben Sie die Datei gefunden, markieren Sie diese und klicken Sie auf Öffnen. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“, und geben Sie einen treffenden Namen für die Verknüpfung ein. Nach einem weiteren Mausklick auf die Schaltfläche „Weiter“ erstellt Windows im aktuellen Ordner bzw. auf der Arbeitsoberfläche von Windows die gewünschte Verknüpfung. Dass es sich bei dem neuen Objekt um eine Verknüpfung handelt, erkennen Sie an dem kleinen gebogenen Pfeil in der linken, unteren Ecke des Symbols.