Ordnung ist das halbe Leben. Diese sprichwörtliche Weisheit hat auch unter Windows Gültigkeit, und so verwundert es nicht, dass Windows XP über eine Funktion verfügt, mit der das Anordnen von Symbolen besonders leicht von der Hand geht. Möchten Sie die Symbole eines Ordners nach einem bestimmten Kriterium anordnen, rufen Sie den Menübefehl “Ansicht > Symbole anordnen nach” auf. Im nachfolgenden Untermenü können Sie die Ordnersymbole nach “Name”, “Größe”, “Typ” und “Änderungsdatum” sortieren.

Besonders hilfreich ist die Option “Automatisch anordnen”: Sofern vor dem Befehl ein Häkchen erscheint, sorgt Windows vollautomatisch für Ordnung. Wenn Sie beispielsweise mit gedrückter Maustaste ein neues Symbol in den Ordner ziehen, reiht es sich wie von Geisterhand in die vorhandene Struktur ein. Wenn Sie auf die automatische Anordnung verzichten möchten, rufen Sie den Menübefehl “Ansicht > Symbole anordnen nach > Automatisch anordnen” erneut auf, um die Funktion zu deaktivieren.

Wenn Sie auf das automatische Anordnen verzichten, können Sie die Symbole dennoch in Reih’ und Glied anordnen, indem Sie den Menübefehl “Ansicht > Symbole anordnen nach > Am Raster ausrichten” aktivieren.

Übrigens: Alle Befehle zum Anordnen der Symbole können Sie auch per Mausklick mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Ordners aufrufen. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich der Windows-Arbeitsoberfläche klicken, lassen sich auch die Symbole des Desktops anordnen bzw. ausrichten.