Für einige Dateien (und Ordner) ist es besser, wenn man sie nicht sieht. So kann man nicht auf dumme Gedanken kommen. Im Klartext: Was man nicht sieht, kann man auch nicht löschen oder verändern. Deshalb tauchen zum Beispiel einige für Windows lebenswichtigen Dateien nicht in der regulären Ordnerliste auf – sie sind quasi unsichtbar. Möchten Sie selbst Dateien oder Ordner geheim halten, so verstecken Sie diese!

Um eine Datei oder einen Ordner vor den neugierigen Blicken des „normalen“ Anwenders zu verstecken, markieren Sie zuerst die Dateien bzw. Ordner, denen Sie eine „Tarnkappe“ aufsetzen möchten. Mit der Tastenkombination [Alt][Ü] gelangen Sie jederzeit in das Dialogfeld „Eigenschaften“. Klicken Sie hier auf das Feld „Versteckt“. Wenn Sie nun das Dialogfeld bestätigen, werden die betreffenden Dateien nicht mehr in dem Ordner zu sehen sein, obwohl sie natürlich nach wie vor vorhanden sind. Voraussetzung dafür, dass die Dateien tatsächlich unsichtbar werden, ist allerdings, dass unter „Extras > Ordneroptionen > Ansicht“ die Option“ Versteckte Dateien und Ordner ausblenden“ eingeschalter ist – standardmäßig ist das in Windows XP so eingestellt.