Bei der Installation von Windows XP können Sie zwischen zwei verschiedenen Dateisystemen auswählen: “FAT” oder “NTFS”. “FAT” ist das traditionelle Dateisystem, mit dem Windows 95,98 und Me arbeiten. Haben Sie zuvor mit einem dieser Betriebssysteme gearbeitet, ist Ihre Festplatte in diesem Dateisystem formatiert. Mit “NTFS” haben dagegen bisher Windows NT und Windows 2000 gearbeitet. Dieses System ist das fortschrittlichere.

Aus diesem Grund sollten Sie auch ihre Festplatte auf “NTFS” umstellen. Einen Nachteil allerdings gibt es: Windows 95,98 und Me können Datenträger, die mit dem NTFS-Format arbeiten, nicht lesen oder beschreiben. Eine Rolle spielt das etwa, wenn Sie mehrere Betriebssysteme und Festplatten in Ihrem PC haben. Und auch wenn Sie Windows XP wieder löschen und zu Windows 95,98 oder Me zurückkehren wollen, müssten Sie in diesem Fall Ihre Festplatte erneut formatieren.