Alle, die regelmäßig Rundschreiben verschicken, kennen den Aufwand: Erst die Mail schreiben und dann mühevoll jeden Empfänger einzeln angeben. „Outlook Expre“ss hat eine interessante Funktion dafür: Das Programm kennt Gruppen. Um Rundschreiben an eine Gruppe schicken zu können, müssen Sie zunächst eine Gruppe einrichten. Rufen Sie hierzu das „Adressbuch“ auf. Das können Sie entweder über die Schaltfläche „Adressen“ in der Symbolleiste oder über den Eintrag „Adressbuch“ im Menü „Extras“ von „Outlook Express“ erreichen.

Wählen Sie aus dem Menü „Datei“ den Eintrag „Neue Gruppe“. Geben Sie dem Kind (der Gruppe also) zunächst einmal einen Namen. Über die Schaltfläche „Mitglieder au“swählen gelangen Sie in das Auswahlfenster. Markieren Sie dort den Empfänger, der der Gruppe zugefügt werden soll, und klicken Sie auf „Auswählen“. Schneller geht’s, wenn Sie mehrere Namen mit gedrückter S-Taste per Mausklick markieren und die gesamte Auswahl auf einen Schlag übernehmen.

Der Clou: Eine Rundmail verlässt Ihren Rechner als eine einzige Mail und wird erst auf dem Mail-Server vervielfältigt. Das geht schneller und spart sogar noch bares Geld. Der Nachteil: Teilnehmer einer Gruppe lassen sich nicht mehr entfernen, wenn die Gruppe einmal besteht. Achten Sie also darauf, wen Sie in eine Gruppe aufnehmen.