Windows verwaltet nicht nur direkt am Computer angeschlossene Drucker, sondern auf Wunsch auch Drucker, die in einem Netzwerk eingebunden sind. Bevor Sie auf einen Netzwerkdrucker zugreifen können, muss dieser allerdings freigegeben, also von dem Computer, an dem der Drucker angeschlossen ist, für das Netzwerk zur Verfügung gestellt werden. Nur freigegebene Drucker sind im Netzwerk zugänglich.

Um auf Ihrem eigenen Rechner einen Drucker für das Netzwerk freizugeben, öffnen Sie über „Start > Systemsteuerung > Drucker und andere Hardware > Drucker und Faxgeräte“ den Drucker-Ordner. Markieren Sie den Drucker, den Sie anderen Netzwerkteilnehmern zur Verfügung stellen möchten, und rufen Sie den Menübefehl „Datei > Freigabe“ auf. Im nachfolgenden Dialogfeld aktivieren Sie die Option „Drucker freigeben“. Optional können Sie einen bestimmten Freigabenamen, z.B. „Laser 300dpi“ eingeben. Somit können die Netzwerkteilnehmer die freigegebenen Drucker besser voneinander unterscheiden.