Ihr Laserdrucker verfügt über eine Auflösung von 300 oder 600 dpi, doch die ausgedruckten Grafiken sind gar nicht nach Ihrem Geschmack? Vermutlich haben Sie sich für die falsche Farbmischung entschieden. Sagen Sie Windows daher klipp und klar, in welcher Qualität es Grafiken aufs Papier bringen soll.

Starten Sie dazu die Anwendung, aus der heraus Sie drucken wollen (zum Beispiel Microsoft „Word“) und wählen Sie aus dem Menü „Dat“ei den Befehl „Drucken“. Klicken Sie im neuen Dialogfenster neben dem Druckernamen auf „Eigenschaften“. Der Bereich „Qualitätseinstellungen“ definiert, in welcher Qualität ihr Drucker arbeitet. Bei vielen Druckern finden Sie weitere Einstellungen, die allerdings von Gerät zu Gerät variieren. Bei Farbdruckern können Sie meist noch bestimmen, ob der Druck in Farbe oder Schwarz-Weiß stattfinden soll (schont die teure Farbpatrone).