Umsichtige PC-Benutzer benutzen einen Virenschutz, um den Rechner vor den Folgen von Viren und Würmern zu bewahren. Viele fragen sich jedoch: Funktioniert mein Virenschutz überhaupt?

Das lässt sich ganz einfach herausfinden. Dazu muss dem System lediglich eine Datei untergejubelt werden, die wie ein Virus aussieht – natürlich, ohne einer zu sein. Mit wenigen Handgriffen lässt sich so ein “Testvirus” anfertigen, der keinerlei Schadwirkung hat. Dazu den “Editor” starten und dort folgendes eingeben (am besten, per Kopieren/Einfügen von hier übernehmen und dort einfügen):






X5O!P%@AP[4\PZX54(P^)7CC)7}$EICAR-STANDARD-ANTIVIRUS-TEST-FILE!$H+H* 





Diese Datei unter dem Dateinamen EICAR.COM auf der Festplatte speichern. Ein guter Virenschutz sollte innerhalb von Sekundenbruchteilen reagieren und das Speichern der Datei, die wie ein Virus aussieht, melden. Ebenso sollten auch Virenscanner, die auf Knopfdruck die gesamte Festplatte unter die Lupe nehmen, den Computervirus finden und entfernen. Einfach ausprobieren.