last.fmWährend das Musikportal Qtrax mächtig die Werbetrommel gerührt hat für sein neues Angebot – völlig zu Unrecht, wie sich zeigte -, könnten andere Webangebote stolz auf neue Funktionen verweisen, doch kaum jemand bekommt es mit. Bestes Beispiel: last.fm. Seit kurzem kann man in dieser wunderbaren Musik-Community nahezu jeden Musiktitel in voller Länge anhören. Kostenlos. Sensationell.

Nutzer können jeden Titel aus dem reichhaltigen Katalog des Portals abrufen und sich so die eigene Wunschmusik am heimischen PC anhören, als Musik-Stream in voller Länge und ordentlicher Qualität. Wer mag, kann auch ganze Alben abrufen. Das größte legale Online-Musikarchiv, so viel steht fest. Einzige Einschränkung: Jeder einzelne Titel kann “nur” drei Mal komplett gehört werden. Aber oft reicht das ja. 🙂 Wer einen Song (Ohrwurm?) öfter hören will, muss ihn kaufen. Klingt vernünftig, finde ich.

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.