Windows XP präsentiert nach dem Einschalten und Hochfahren die Namen der eingetragenen Benutzer. Erst nach Auswählen des gewünschten Benutzers und der eventuellen Eingabe des vereinbarten Passworts nimmt Windows XP die Arbeit auf. Eine eher überflüssige Abfrage für alle, die ihren Rechner mit niemandem teilen. Eine “automatische Anmeldung” erlaubt, dass der Rechner nach dem Hochfahren sofort betriebsbereit ist. Nachteil: Ausnahmslos jeder kann auf den PC zugreifen.

Ist die automatische Anmeldung erwünscht. Dazu im “Start”-Menü die Funktion “Ausführen” aufrufen und anschließend folgendes eingeben (bitte unbedingt Groß und Kleinschreibung beachten):

rundll32 netplwiz,UsersRunDll

Nun den Benutzernamen wählen, der automatisch nach dem Einschalten zur Anwendung kommen soll. Danach die Option “Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben” deaktivieren. Windows XP fragt nun aus Sicherheitsgründen das Kennwort ab (zwei Mal). Von nun an meldet Windows XP den gewählten Benutzer automatisch an. Der Benutzer lässt sich jederzeit wechseln, indem im “Start”-Menü die Funktion “Abmelden” benutzt wird. Die automatische Anmeldung lässt sich auch jederzeit rückgängig machen.

2 Kommentare
  1. weber
    weber sagte:

    toller tip
    bin nach den anweisungen vorgegangen,
    habe jetzt schwarzen bildschirm 4s piepsen 2s pause, sonst nichts.
    kein bios mehr, keine boot-cd für mein image mehr, nichts.
    was soll ich jetzt machenß
    mfg
    weber

  2. H.P. Vootz
    H.P. Vootz sagte:

    Ich bin Ihrem Rat gefolgt und kann nun alle meine Dateien, auch in outlook nicht mehr erreichen. Sie sind wie verschwunden. Wie kann ich den Zugriff wieder herstellen?

    Danke für schnelle Antwort.

    mfg

    Hans-Peter Vootz

Kommentare sind deaktiviert.