YahooNun, das war wohl zu erwarten: Die Yahoo-Oberen haben ein paar Tage lang das Angebot von Steve Ballmer von Microsoft geprüft – und nun zurückgewiesen. Erstmal. Da wundert sich die Laie, denn 44,5 Milliarden Dollar, das ist doch kein Pappenstil. Microsoft hat deutlich mehr geboten, als Yahoo vor einer Woche an der Börse Wert war. Erst danach ist der Aktienkurs von Yahoo geklettert.  Nun eine Absage. Yahoo will mehr Geld rausschlagen.

So ist das halt im globalen Finanzpoker. Yahoo behauptet, Microsofts Angebot wäre nicht großzügig genug gewesen. Oder besser: nicht angemessen. Plausibel erscheint das nicht, die Börse jedenfalls hat Yahoo deutlich schlechter bewertet. Sicher wird Microsoft noch das eine oder andere Milliardchen drauflegen. Dann können sich die Yahoo-Gründer und Oberen die Taschen noch ein bisschen voller machen… Und darum geht es wohl.

Ein kategorisches “Nein!” klingt jedenfalls anders. 😉 Daher ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis aus Microsoft und Yahoo tatsächlich Microhoo wird.