Zum Ausdrucken von Bildern hält Windows XP einen eigenen Assistenten bereit. Dieser bietet einige sehr sinnvolle Funktionen: So können Sie die Bilder beispielsweise gleich so anordnen, dass möglichst wenig des noch immer teuren Fotopapiers verschenkt wird.

• Um den Druck-Assistenten zu starten, öffnen Sie den Ordner mit den Bildern, die Sie ausdrucken wollen. In der linken Leiste des Ordners im Bereich Bildaufgaben klicken Sie den Eintrag Bilder drucken an.

• Windows startet nun den Druck-Assistenten, der beim Formatieren und Drucken der Bilder behilflich ist. Klicken Sie im ersten Bild auf Weiter, um den Assistenten zu starten.

• Als Erstes müssen Sie nun die Bilder auswählen, die gedruckt werden sollen. Standardmäßig sind alle Bilder des Ordners markiert. In der rechten, oberen Ecke jedes Bildes sehen Sie ein Kästchen mit einem Haken darin. Dieser Haken zeigt an, dass das Bild gedruckt werden soll. Klicken Sie einmal in das Kästchen, um den Haken zu entfernen. Das entsprechende Bild wird nun nicht mit ausgedruckt.

• Mit einem Mausklick auf die Schaltfläche Auswahl aufheben werden zunächst alle Bilder vom Druck ausgenommen; Sie können dann einzelne Bilder wieder aktivieren. Mit Weiter bewegen Sie sich zum nächsten Schritt des Assistenten.

• Legen Sie danach das Ausgabegerät (also im Regelfall den Standarddrucker) und den zu verwendenden Papiertyp fest. Den Papiertyp können Sie nicht direkt im Assistenten auswählen. Klicken Sie auf Druckeinstellungen, öffnet sich das Fenster mit den Einstellungen des Druckers, über das Sie auch den gewünschten Papiertyp auswählen. Danach das Fenster mit einem Mausklick auf OK schließen. Mit Weiter geht es zum nächsten Schritt des Assistenten.

• Besonders wichtig ist das nun folgende Fenster. Hier legen Sie fest, in welchem Format die Bilder gedruckt werden und wie sie auf dem Papier angeordnet werden sollen. Windows dreht die Bilder jeweils passend in Position. Die Auswahl reicht vom papierfüllenden Druck jedes einzelnen Bildes bis hin zum „Kontaktbogen“, auf dem sich maximal 45 Bilder im Miniformat unterbringen lassen.

• Klicken Sie abschließend auf Weiter; Windows schickt die Bilder nun wie gewünscht zum Drucker und der Ausdruck beginnt.

1 Antwort
  1. Jay
    Jay sagte:

    Hey ist es auch möglich auch eine benutzerdefineirte größe mit dem Windows-Druckassistent zu machen. ich mache es derzeit über Infranview würde es aber gerne auch direkt aus windows können.

Kommentare sind deaktiviert.