TitanicWenn Zeitungen im Web ihre Archive öffnen, ist das immer eine spannende Sache. Ich liebe es, ein bisschen in der Vergangenheit herumzustöbern – und wo ginge das besser als im Archiv einer angesehenen Zeitung oder einer ehrwürdigen Zeitschrift?  Darum zieht mich die Times Machine , die jetzt an den Start gegangen ist, natürlich wie magisch an: Die New York Times hat hier alle Artikel von 1851 bis 1922 online gestellt. Die von danach sind schon länger online.Das muss man sich mal vorstellen: Man kann sich 150 Jahre in die Vergangenheit beamen. Einfach so. Stichwort eintippen – und Sekundenbruchteile später erscheinen schon die passenden Fundstellen. Die Artikel selbst lassen sich als PDF anzeigen. So bekommt man gleich auch noch einen Eindruck von Satzkunst und Layout. Klasse.

Die auf der Webseite angebotenen Beispiele sind echte Dokumente der Zeitgeschichte. 16. April, 1912: Ein riesiger Bericht über die gesunkene Titanic. „Titanic sinkt vier Stunden, nachdem sie einen Eisberg gerammt hat.“ Oder der 11. November 1918: Das Ende des ersten Weltkriegs wird verkündet.

Das Archiv der New York Times ist definitiv einen Besuch wert. Ein bisschen Stöbern kann derzeit jeder. Die Zeitreise ist kostenlos – allerdings können derzeit nur Abonennten der New York Times das neue Online-Archiv uneingeschränkt nutzen.

Sehr schade. Aber vermutlich nur eine Frage der Zeit, denn nachdem Medien-Tycoon Rupert Murdoch die New York Times gekauft hat, hat er schließlich angekündigt, den Onlineauftritt der Zeitung stärken und alles kostenlos anbieten zu wollen. Archiv und „Times Machine“ wären da ein guter Anfang. ;-

1 Antwort
  1. Dr. Ludwig Kamlander
    Dr. Ludwig Kamlander sagte:

    Eine blendende Idee !
    Ich bin Chemiker und mit 68 in „Frühpension“ gegangen.
    Sitze täglich stundenlang am PC und lese die Tageszeitungen in deutsch english, franz und spanisch. Sei es Tagespolitik oder ( interessanter) die Wissenschaft. Mir wird nie fad!
    Fundierte Geschichte, non plus ultra
    Herzlichen Dank Dr. Kamlander@aon.at

Kommentare sind deaktiviert.