Oft stehen im lokalen Netzwerk (LAN) zu Hause zwar mehrere Rechner, aber nur ein CD- oder DVD-Brenner zur Verfügung. Macht nichts, denn wenn alles richtig eingestellt ist, kann man den Brenner von jedem PC im Netzwerk aus benutzen – also von jedem PC aus CDs oder DVDs brennen. Die Brenn-Software Nero bietet allerdings keine Möglichkeit an, im Netzwerk nach freigegebenen Laufwerken zu suchen.

Ein Trick hilft aber weiter. Zunächst muss der Brenner für das Netzwerk freigegeben werden. Dazu das Laufwerk mit der rechten Maustaste auswählen und „Freigabe und Sicherheit“ aus. Wichtig: Es müssen auch Schreibvorgänge erlaubt werden. Anschließend auf dem anderen PC im Netzwerk im Windows Explorer die Funktion „Netzlaufwerk verbinden“ im Menü „Extras“ aus. Danach auf „Durchsuchen“ klicken und im Angebot das freigegebene Brennerlaufwerk herauspicken und auf „OK“ klicken. Nun dem Laufwerk einen Laufwerksbuchstaben zuordnen. Dadurch wird erreicht, dass der Brenner auf dem PC unter einer eigenen Laufwerkskennung (etwa: X:) angesprochen werden kann.

Wer die Option „Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen“ aktiviert, erreicht, dass der Brenner automatisch bei jedem Neustart die gewünschte Laufwerkskennung zugeordnet wird. Danach kann im Brennprogramm „Nero“ diese Laufwerkskennung zum Brennen benutzt werden.