Weit mehr als die Hälfte der Deutschen gehen mittlerweile regelmäßig online. Die am schnellsten wachsende Gruppe im Netz: Senioren. Das meldete das Statistische Bundesamt kürzlich. Egal ob alt oder jung: Einsteiger haben Fragen. Wie funktionieren Suchmaschinen, wie kann man sich gegen Werbung schützen, was ist ein Computerwurm – und wie kann man es schaffen, dass er auf dem eigenen PC keine Chance hat? Fragen gibt es reichlich – und auch Antworten.

Spammer. Hacker. Online-Betrüger. Schmutzfinken. “Bösewichte” gibt es reichlich, auch im Internet.

Die Webseite http://www.deutschland-sicher-im-netz.de will Internetbenutzer über Gefahren aus dem Netz aufklären.

Nach dem effektvollen Start gibt es jede Menge eher nüchterner Hintergrundinfos. Wer ist gefährdet. Wie kann man sich schützen. Praktische Checklisten helfen, den eigenen PC abzusichern.

Allerdings sind die Informationen eher allgemein gehalten. Konkrete Schritt-für-Schritt-Erklärungen, etwa wie man Software einstellen muss, fehlen leider.

Ebenso Hinweise auf aktuelle Bedrohungen.

Eine gute Idee und recht interessant. Für Einsteiger aber nur bedingt eine Hilfe. Darum gibt es lediglich 3 Sterne.

http://www.deutschland-sicher-im-netz.de / 3 Sterne

Sicherheit im Internet – ein wichtiges Thema, mit dem sich mittlerweile sogar die Europäische Kommission beschäftigt. Dabei herausgekommen ist dieses Angebot: http://www.klicksafe.de.

Schutz vor Schmutz. Die Macht der Mäuse. Plaudern und Spielen. So lauten die Überschriften. Die Besucher bekommen seriös recherchierte Informationen, die an der Praxis orientiert sind. Sehr gut. Außerdem übersichtlich und verständlich präsentiert.

Auch das eine gute Idee: Verschiedene Mini-Symbole für unterschiedliche Zielgruppen. Für Kinder, Jugendliche, Erwachsene – oder Lehrer. Nicht alles erklärt klicksafe.de selbst.

Ein hervorragendes Angebot. Aber auch hier: Noch ein bisschen mehr Praxis wäre schön. Darum vier Sterne – fast fünf.

http://www.klicksafe.de / 4 Sterne

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik – kurz BSI – berät normalerweise Fachleute in Sicherheitsfragen.

Doch seit kurzem verraten die Experten ihr Wissen auch ganz normalen Internetbenutzern. In leicht verständlicher Sprache. Unter http://www.bsi-fuer-buerger.de.

Auf der Webseite des BSI können sich Computerbenutzer über alle sicherheitsrelevanten Themen informieren. Etwa, wie Dialer funktionieren und wie man sich dagegen schützen kann. Oder was beim Einkaufen im World Wide Web zu beachten ist. Oder welche Gefahr von Viren und Würmern ausgeht.

Ein rundum informatives Wissenspaket, das unbedingt jeder mal in einer ruhigen Minute besuchen sollte.

BSI-für-Bürger.de: Ein vorbildlicher Service – dafür gibt´s vier Sterne.

http://www.bsi-fuer-buerger.de / 4 Sterne