Kristin Armstrong kann richtig gut Fahrrad fahren. So gut, dass die 35-jährige Amerikanerin bei den Olympischen Spielen in Peking die Godmedaille im Zeitfahren gewonnen hat. Nun hat die erfolgreiche Sportlerin in einem Blogeintrag erklärt, wie sie sich auf die Strecke in Peking vorbereitet hat: Moderne Kommunikationstechnik wie GPS und Google Earth haben ihr geholfen.

Ein Jahr zuvor ist Kristin Armstrong mit ihrem Coach nach Peking gereist und die Strecke mit ihm gemeinsam abgefahren. Das mitgenommene GPS-Gerät Ihres Mannes hat jede Bewegung aufgezeichnet, jede Kurve, jede Steigung und jede Abfahrt. Zu Hause in Boise, Idaho hat die Goldmedaillengewinnerin dann das genaue Streckenprofil inklusive Steigungen auf Google Earth übertragen – und die ideale Strecke zum Trainieren gesucht. Eine Strecke in ihrer Umgebung mit vergleichbaren Steigungsprofil.

Ein schönes Beispiel dafür, wie sich moderne, zudem kostenlos zur Verfügung gestellte Technologie sinnvoll einsetzen lässt.