Wenn die Textverarbeitung Microsoft Word ohne Textdokument aufgerufen wird, blinkt der Eingabecursor in der linken oberen Fensterecke – und alle Eingaben erscheinen automatisch in der Schriftart „Times New Roman“. Wer eine andere Schriftart bevorzugt, kann die Standardschriftart austauschen. Dazu im Menü „Format“ die Funktion „Zeichen“ aufrufen.

Anschließend die gewünschte Schriftart auswählen und auch die Schriftgröße bestimmen. Word präsentiert einen Beispieltext in der gewählten Einstellung. Ist alles korrekt, auf „Standard“ klicken. Danach erscheint eine Sicherheitsabfrage, die bestätigt werden sollte. Danach Word durch „Beenden“ im Menü „Datei“ beenden und die Nachfrage „Möchten Sie die Änderungen im Dokument1 speichern?“ mit „Nein“ quittieren.

Ab jetzt verwendet Word die gewählte Schriftart und –größe als Standardschrift. Alle Eingaben erscheinen automatisch in diesem Stil, solange sie nicht ausdrücklich anders formatiert werden.