Wer nicht nur ein, zwei Seiten zu Papier bringen muss, sondern deutlich mehr, kann die Blätter beidseitig bedrucken – und so den Papierbedarf glatt halbieren. Allerdings sind nur einige Luxusdrucker in der Lage, Papier automatisch von beiden Seiten zu bedrucken. Ein Trick hilft, auch bei anderen Druckern das Papier beidseitig zu bedrucken. Dazu wie gewohnt die „Drucken“-Funktion aufrufen und auf „Einstellungen“ klicken.

Anschließend in den Eigenschaften die Option „Doppelseitiger Drucker“ oder „Duplexdruck“ auswählen. Die genaue Bezeichnung und Position der Option in der Dialogbox hängt vom Druckertreiber ab: Jeder Druckerhersteller gestaltet die Menüs für die Druck-Eigenschaften anders. Danach mit „OK“ bestätigen – und los drucken. Windows beginnt nun den Ausdruck und fordert den Benutzer nach genau der Hälfte des Druckvolumens auf, das Papier umgedreht neu einzulegen. Anschließend beschriftet der Drucker die Rückseite des Papiers. Das funktioniert problemlos auch mit Normalpapier.

Falls keine Option „Doppelseitiger Drucker“ oder „Duplexdruck“ angeboten wird, hilft ein Trick weiter: Erst die ungeraden Seiten ausdrucken, dann das Papier umgedreht erneut einlegen und anschließend die geraden Seiten drucken. Diese Option wird in den Druck-Optionen auf jeden Fall angeboten.