Auch der populäre VoIP-Dienst Skype bietet nun eigene Rufnummer in Deutschland an. Bislang konnte man nur im Festnetz anrufen, aber nicht über das Festnetz angerufen werden.

Skype (www.skype.com), das globale Kommunikationsunternehmen für weltweit kostenlose Sprachdienste, bietet seinen Kunden ab sofort eigene Festnetz-Rufnummern in Deutschland an. Dieser in Deutschland erstmals angebotene Dienst SkypeIn erlaubt Skype-Nutzern, sich eine Skype-Festnetznummer mit deutscher Vorwahl für ihren Account einrichten lassen.

Damit sind Skype-Nutzer künftig kostengünstig auch von jedem Telefonnetz und damit von Festnetztelefonen und Handys aus erreichbar, ohne dass der Anrufende selbst Skype verwenden muss. Deutschland ist das zehnte Land, in dem der Premiumdienst SkypeIn angeboten wird und ist somit nun auch mit deutschen Vorwahlnummern möglich.

Besonderer Vorteil in Deutschland ist die Möglichkeit, Rufnummern aus allen Vorwahlbereichen zu erhalten. Skype entschied sich für den Telekommunikationsanbieter Telefónica als Partner, um diesen Dienst in Deutschland anzubieten.

SkypeIn wird bisher schon mit Telefonnummern in den Ländern Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Polen, Schweden und den USA angeboten. Jeder Nutzer kann sich bis zu zehn lokale SkypeIn-Nummern in den Ländern einrichten, in denen SkypeIn angeboten wird. Zusätzlich erhalten alle SkypeIn-Nutzer auch Skype Voicemail und verpassen somit keinen Anruf mehr. Skype Voicemail entspricht der Online-Version eines Anrufbeantworters.

Niklas Zennström, Gründer und CEO von Skype, sagt dazu: „Mit SkypeIn ermöglichen wir es unseren Kunden, so frei wie möglich zu kommunizieren. Wir sind froh, nun auch in dem wichtigen deutschen Markt SkypeIn anbieten zu können. SkypeIn ist ein Kernbestandteil in unserer Strategie des kostengünstigen Überall-Kommunizierens.“

Tim von Törne, Repräsentant von Skype in Deutschland, ergänzt: „Mit SkypeIn in Deutschland sind wir einen wichtigen Meilenstein vorangekommen. Dank der Infrastruktur von Telefónica konnten wir unseren Premiumdienst sehr zügig und in jedem Vorwahl-Bereich realisieren.“

SkypeIn-Preise und Verfügbarkeit

SkypeIn-Nummern werden auf Abonnementbasis verkauft. Ein Abonnement für 12 Monate kostet 34,50 EUR und für drei Monate 11,50 EUR. Auf der Website www.skype.com kann man SkypeIn nach Anmeldung zu seinem kostenlosen Account kaufen.