Die erste Übung ist reinstes Balsam für die Büro geplagte Halswirbelsäule. Die Hände entspannt auf die Oberschenkel legen. Danach mit dem Kopf nach links drehen und das Kinn anheben. Einatmen. Kopf zurück in die Mitte und ausatmen. Danach auf der rechten Seite. Und das fünf Mal.

Um diese und die vier anderen Übungen zu machen, muss man nicht mal aus dem Bürostuhl aufstehen. Büromenschen mit steifen Nacken geben einfach http://www.die-praevention.de in ihren Computer ein – und erreichen so die Homepage vom Bundesministerium für Gesundheit.

Aber keine Angst: Es erwartet einen keine staubtrockene Beamtenseite mit Vorschriften und Fußnoten, sondern eine wirklich gut gemachte Webseite mit Tipps und Tricks zum Thema Gesundheit. Genau hier wartet Trainer Paul auch darauf, die Übungen für Bürohengste vorzumachen. In kleinen Animationsfilmchen.

Fünf Übungen gibt es insgesamt – wer sie alle mitmacht, braucht nicht mal fünf Minuten. Doch danach fühlen sich Nacken und Rücken, aber auch Arme, Hände und Finger wieder richtig fit.

Kleiner Tipp: Wer mag, lädt den kostenlosen Bildschirmschoner runter. Und wird so künftig immer daran erinnert, doch mal wieder eine Übung zu machen…

http://www.die-praevention.de