Soundkarten sind sensible Geräte: Jede kleine Störung kann zu Knack- oder Störgeräuschen führen. Meist ist es die Grafikkarte, die sich mit der Soundkarte nicht verträgt – oder umgekehrt, letztlich eine Frage der Perspektive. Entstehen beim Bildaufbau hörbare Störgeräusche, empfiehlt es sich, für die Soundkarte einen anderen Steckplatz im Rechner zu wählen. Denn die Störgeräusche sind ein Indiz dafür, dass sich Grafikkarte und Soundkarte ins Gehege kommen.

Dazu den Rechner ausschalten, vom Netz nehmen und öffnen. Anschließend vorsichtig die Soundkarte aus dem Steckplatz entnehmen und in einen anderen freien Steckplatz stecken, am besten so weit vom der Grafikkarte entfernt wie möglich. Im Einzelfall kann sich die Mühe lohnen, auch andere Karten auszubauen und die Reihenfolge der eingesteckten Karten so abzuändern, dass zwischen Grafik- und Soundkarte so viel Platz wie möglich liegt. Meist haben die Störgeräusche danach ein Ende.