Microsoft Office verfügt ab Version 2000 über eine praktische “Selbstheilungsfunktion”: Sollten einzelne Systemdateien oder Einstellungen von Microsoft Office verloren gehen oder beschädigt werden, kann das Fehlerverhalten oder Fehlermeldungen nach sich ziehen. Das Büropaket kann einige Mängel erkennen – und sie sogar selbständig ausbessern. Dazu muss in der Regel lediglich die Original-CD bereitgehalten werden.

Microsoft Office holt sich fehlende oder beschädigte Dateien von der CD, kopiert sie auf Festplatte und repariert fehlerhafte Systemeinstellungen. Dazu im Menü “Hilfe” die Funktion “Erkennen und Reparieren” aufrufen. Microsoft Office untersucht sich dann selbst und nimmt nötige Korrekturen vor. Das gilt auch für viele Registrierungseinstellungen.