WLAN-Hotspots in Cafés oder Restaurants sind eine praktische Sache: Einfach das Notebook aufklappen und los surfen. Allerdings muss man sich auch anmelden, solche Hotspots können daher ganz schön ins Geld gehen. Oft kostet die halbe Stunde mindestens ein, zwei Euro.

AOL betreibt in über 25 Städten Deutschlands AOL Hotspots, vor allem in Cafés und Kaufhäusern. Wer an diesen WLAN-Hotspots regelmäßig online geht, sollte mal über eine AOL WLAN Flatrate nachdenken: Dann kann man für knapp 5 Euro im Monat beliebig viel und oft online gehen, zum Beispiel im Lieblings-Café.

Wer mag, kann online gleich eine Flatrate für die AOL Hotspots bekommen. Es besteht auch die Möglichkleit, Prepaid-Karten für die AOL Hotspots zu ordern. Es gibt bundesweit über 300 solcher AOL Hotspots. Die Webseite verrät, welche Standorte es gibt.

AOL Hotspots