Auch in der Mac-Welt kommt es vor, dass einzelne Programme schon mal hängen bleiben, manche sagen auch “abstürzen” dazu. Wenn das Programm auf nichts mehr reagiert und sich auch durch [Apfel][Q] nicht beenden lässt, hilft nur noch die “harte” Methode: Das Programm muss aus dem Speicher entfernt werden.

Dazu im Apple-Menü die Funktion “Sofort beenden” auswählen. Wer mag, kann auch die Tastenkombination [Apfel][Alt][Esc] betätigen. Danach erscheint eine neue Dialogbox, in der alle derzeit aktiven Anwendungen aufgeführt sind. Hier das Programm markieren, das nicht mehr reagiert, und auf den Button “Sofort beenden” klicken. Die Anwendung wird nun komplett aus dem Speicher entfernt. Noch nicht gespeicherte Eingaben und Korrekturen gehen dadurch verloren, aber das ist immer noch besser, als den Rechner komplett neu starten zu müssen.