Bei fast allen Tintenstrahldruckern ist früher oder später der Wurm drin: Insbesondere wenn der Tintenstrahler oft in Benutzung ist, zieht der Blatteinzug entweder überhaupt kein Papier ein oder der Drucker schnappt sich gleich mehrere Seiten auf einmal. Schuld ist eine durch Staub und Tintenreste verschmutzte Walze, die einfach nicht mehr griffig genug ist.

Zwar gibt es im Fachhandel teure Walzenreiniger, die wieder für griffige Walzen sorgen soll. Wesentlich günstig und meist auch effektiver ist jedoch der Gang zum Baumarkt. Mit dort erhältlichem Nass-Schleifpapier (krümelfrei) mit der Körnung 220 – Kostenpunkt: knapp 1 Euro – lassen sich die Papiereinzugswalzen wieder griffig machen. Einfach die Oberfläche der Walzen aufrauen bis Schmutz und Tintenreste entfernt sind und der Gummikern wieder zum Vorschein kommt.