In Ordnern mit sehr vielen Dateien und Unterordnern kann schon mal leicht der Überblick verloren gehen, selbst wenn die Detailansicht aktiviert ist. Hier hilft oft die praktische, aber gut versteckte Gruppierfunktion von Windows weiter. Damit lassen sich die Inhalte eines Ordners übersichtlich in Gruppen zusammenfassen. Hierzu muss allerdings zunächst die Detailansicht mit Hilfe von “Ansicht | Details” aktiviert werden. Anschließend sorgt der Befehl “Ansicht | Symbole anordnen nach | In Gruppen anzeigen” für mehr Ordnung: Windows fasst alle Dateien in sinnvollen Gruppen zusammen, etwa alle “kleinen” und “sehr kleinen” Dateien oder alle “gestern” oder “vor langer Zeit” erstellen Dokumente. Welche Gruppen dabei zum Einsatz kommen, bestimmt das Häkchen im Menü “Ansicht | Details | Symbole anordnen nach”, etwa “Größe” oder “Änderungsdatum”.