Zum Erstellen von ZIP-Archiven sind seit Windows XP keine Zusatzprogramme wie WinZip oder Powerarchiver notwendig. In Windows XP genügt es, die gewünschten Dateien zu markieren und den Befehl „Datei | Senden an | ZIP-komprimierten Ordner“ aufzurufen. Leider gibt es hier keine Möglichkeit, gleich auch eine selbstextrahierende EXE-Datei zu erzeugen, die sich beim Doppelklick automatisch entpackt. Mit folgendem Trick geht es doch – und das ganz ohne Zusatzprogramm.

Gut versteckt schlummert in den Windows-Tiefen das Programm „Iexpress“, das auch selbstextrahierende ZIP-Archive erzeugt. Um das Tool zu starten, muss zunächst mit der Tastenkombination [Windows-Taste][R] das Dialogfenster „Ausführen“ geöffnet werden. Jetzt nur noch den Befehl „iexpress“ eingeben, und schon startet der „IExpress Wizard“. Mit dem praktischen Assistenten lassen sich hier bequem Schritt für Schritt auch selbstextrahierende ZIP-Dateien erzeugen. Wichtig ist dabei die Auswahl der Option „Extract files only“. Beim Doppelklick auf die fertig gepackte Datei muss nur noch das Zielverzeichnis für die entpackten Versionen angegeben werden.

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.