Die Textverarbeitung Microsoft Word legt mitunter ein eigenartiges Verhalten an den Tag. Normalerweise sollte die Ansicht „Seitenlayout“ die Seite auf dem Bildschirm so darstellen, wie sie später beim Ausdruck erscheint. Oft fehlen in der Seitenansicht jedoch die oberen und unteren Seitenränder. Die Seite erscheinen so, als seien sie ohne Ränder direkt aneinandergeklebt, lediglich getrennt durch eine schwarze Linie. Vom Seitenrand keine Spur.

Das Geheimnis: Seit Word XP verfügt die Textverarbeitung über eine Funktion zum Ausblenden der Leerräume zwischen den einzelnen Seiten. Das soll die Übersichtlichkeit erhöhen und das Bearbeiten des Dokuments vereinfachen. Zumeist sorgen die fehlenden Seitenränder aber eher für Verwirrung. Sollten in der Layoutansicht schwarze Striche statt der erwarteten Seitenränder erscheinen, lässt sich per Mausklick schnell wieder die Standardansicht aktivieren. Hierzu genügt es, doppelt auf die schwarze Linie zu klicken; Word stellt die Seiten dann wieder mit korrektem Abstand dar. Alternativ hierzu kann die Option auch im Dialogfenster „Extras | Optionen | Ansicht“ mit dem Kontrollkästchen „Leerraum zwischen Seiten (nur Seitenlayout)“ deaktiviert werden.

1 Antwort
  1. lisa
    lisa sagte:

    oh, TAUSENDDANK!! dieses problem hat mich fast wahnsinnig gemacht.. 😉 schön dass es immer wieder leute gibt wie sie, die dem rest der welt gratis so sinnvolle, lebenserleichternde tips zur verfügung stellen – alles gute & lieben gruß!

    lisa

Kommentare sind deaktiviert.