Dank der Tab-Browsing-Funktion des Firefox lassen sich in einem Firefox-Fenster gleich mehrere Webseiten öffnen. Anzeigen lässt sich jedoch immer nur eine einzige Webseite. Mit ein wenig Raffinesse ist sogar echtes Parallel-Surfen möglich. Möglich macht es die Sidebar, mit der sich zwei Webseiten gleichzeitig in einem Fenster betrachten lassen.

Und das geht so: Zunächst muss ein Lesezeichen für die Darstellung in der Sidebar vorbereitet werden. Hierzu zunächst im Menü “Lesezeichen” mit der rechten Maustaste auf ein Lesezeichen klicken und den Befehl “Eigenschaften” aufrufen. Im folgenden Dialogfenster muss anschließend das Kontrollkästchen “Dieses Lesezeichen in der Sidebar laden” angekreuzt werden. Beim nächsten Aufruf des Lesezeichens erscheint die zugehörige Webseite in der Sidebar – direkt neben der ursprünglich aufgerufenen Webseite. Einziger Nachteil des Parallel-Surfens: Die Sidebar lässt sich leider nicht beliebig verbreitern. Der Trick eignet sich daher nur für “schmale” Webseiten wie Nachrichtenticker und Newsdienste.

  1. tom
    tom sagte:

    Zweiter großer Nachteil, die Links öffnen sich immer im Hauptfenster, so dass man kaum von parallelem surfen sprechen kann.