Der Firefox-Browser legt mitunter ein eigenartiges Verhalten an den Tag: Auf manchen Webseiten präsentiert Firefox Fragezeichen, wo eigentlich Umlaute erscheinen sollten. Der Grund: Webseitenprogrammierer geben im HTML-Code der Webseiten normalerweise an, mit welchem Zeichensatz die Webseite angezeigt werden soll, bei den meisten europäischen Webseiten ist das zum Beispiel „Westlich (ISO-8895-1)“.

Fehlt diese Angabe, verwendet Firefox automatisch den jeweils zuletzt verwendeten Zeichensatz. Deshalb kann es auch passieren, dass eine Webseite mal korrekt, mal inkorrekt angezeigt wird – je nachdem, welche Webseite man unmittelbar zuvor angesteuert hat. Doch solche Schwierigkeiten bei der Anzeige lassen sich vermeiden. Dazu im Menü „Ansicht“ die Funktion „Zeichenkodierung“ und danach „Automatisch bestimmen“ auswählen und dort den Befehl „Universell“ aktivieren. Dadurch kommt grundsätzlich eine universelle Zeichenkodierung zum Einsatz, die auch mit Umlauten klarkommt.

2 Kommentare
  1. Jo Michael
    Jo Michael sagte:

    Wird die Webseite denn in einem anderen Browser, wie zum Beispiel Internet Explorer, richtig und ohne „?“ angezeigt?

  2. Guest
    Guest sagte:

    Das funktioniert leider nicht, die Komischen “ ? “ sind dennoch noch dargestellt. Trotz neustart des Firefox, nach umstellung…

Kommentare sind deaktiviert.