Textdokumente speichert Microsoft im DOC-Format. Lange Zeit galt dieses DOC-Format als Standard. Auch OpenOffice kann DOC-Dateien lesen und speichern. Doch das DOC-Format befindet sich langsam aber sicher auf dem Rückzug. Viele PC-Benutzer speichern ihre Textdokumente in Universalformaten wie RTF (Rich Text Format) oder PDF (Portable Document Format). Populär ist auch das „OpenDocument“-Format, das Schluss macht mit dem herstellereigenen Format-Wirrwarr.

Das offene OpenDocument-Dateiformat ODF eignet sich ideal zum universellen Austausch von Textdokumenten. Die Europäische Union setzt es bereits ein, um die revisionssichere Langzeitablage von Dokumenten zu ermöglichen. Das universelle Format lässt sich praktisch mit jedem Texteditor öffnen und verlangt nicht nach einem speziellen Textverarbeitungsprogramm.

Um auch mit Word Dokumente im modernen OpenDocument-Format erstellen, bearbeiten und speichern zu können, gibt es jetzt ein kostenloses OpenDocument-Add-In für Microsoft Word. Der ODF-Converter bindet sich nahtlos in die Microsoft-Textverarbeitung ein stellt neue Befehle zum Öffnen und Speichern von ODF-Dokumenten zur Verfügung.

Zur Installation unter Word XP und Word 2003 sind zusätzlich das kostenlos erhältlich „Office Compatibility Pack“ sowie das „.NET-Framework 2.0“ erforderlich. Word 2007 braucht lediglich das „.NET-Framework“. Beides gibt es als kostenlosen Download auf den Microsoft-Webseiten.

Office-Compatibility-Pack für Word XP und Word 2003:

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=941b3470-3ae9-4aee-8f43-c6bb74cd1466&displaylang=de

.NET-Framework 2.0 für Windows:

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=0856EACB-4362-4B0D-8EDD-AAB15C5E04F5&displaylang=de

ODC-Converter Add-In für Word:

http://odf-converter.sourceforge.net/download.html

2 Kommentare
  1. knecke
    knecke sagte:

    eigentlich läuft openoffice auch unter windows7. Probieren Sie doch nochmal eine Installation.

  2. KIEVERNAGEL
    KIEVERNAGEL sagte:

    Sehr geehrter Herr Schieb,
    ich habe einen neuen Rechner mit Windows 7, 64 Bit und Office Small Business 2003.
    Bei Windows XP hatte ich verschiedene Dokumente als odf – Datei gespeichert, die ich bisher auf dem neuen Rechner nicht öffnen kann.
    Neueste Versionen von Openoffice laufen ja noch nicht mit Windows 7, kennen Sie eine andere lösung oder ist zu erwarten, dass in absehbarer Zeit auch Software für mein Betriebssystem angeboten wird.
    Für Ihre Rückangtwort danke ich Ihnen.
    Klaus Kievernagel

Kommentare sind deaktiviert.