Die automatische Update-Funktion von Windows ist eigentlich sehr praktisch. Windows heilt sich damit selbst und installiert automatisch die notwendigen Sicherheitsupdates und Patches. Oft ist nach der automatischen Installation ein Neustart des Computers notwendig; und Windows lässt es sich nicht nehmen, regelmäßig daran zu erinnern. Etwa alle 15 Minuten erscheint dann die Aufforderung, den Rechner doch endlich neu zu starten. Das wird auf die Dauer ganz schön lästig, gerade wenn man noch einige Stunden ohne Neustart weiterarbeiten möchte.

Mit einem kleinen Trick lässt sich der sogenannte Nagscreen mit der Neustart-Aufforderung abschalten. Hierzu einfach die Tastenkombination [Windows-Taste]+[R] drücken und den Befehl „cmd“ eingeben. Im Fenster der Eingabeaufforderung muss jetzt nur noch der Befehl

net stop wuauserv

eingegeben werden. Damit wird die automatische Updatefunktion – und damit auch die lästige Meldung – abgeschaltet. Aber nur bis zum nächsten Windows-Start. Beim nächsten Start steht die automatische Updatefunktion wieder zur Verfügung – und das ist auch gut so.