Was wäre Windows ohne die rechte Maustaste? Per Rechtsklick lässt sich bei Windows und vielen Programmen das sogenannte Kontextmenü einblenden. Die rechte Maustaste hat stets die richtigen Befehle zur jeweiligen Gelegenheit parat – passend zum Kontext eben. Wichtige Befehle zum Kopieren und Löschen von Dateien oder zum Formatieren von Word-Dokumenten oder E-Mails sind hier etwa zu finden. Bei Windows Vista führt das Kontextmenü sogar ein Doppelleben.

Mit einem Trick lässt sich das Kontextmenü um versteckte Profifunktionen erweitern. Wer beim Rechtsklick die [Umschalten]-Taste gedrückt hält, findet im Kontextmenü interessante Zusatzbefehle. Bei Dateien oder Ordner ist im erweiterten Kontextmenü etwa die Funktion „Als Pfad kopieren“ zu finden, der den kompletten Dateipfad als Textfolge in die Zwischenablage ablegt. Bei Verknüpfungen gibt es den neuen Befehl „Dateipfad öffnen“ bzw. „Ordnerpfad öffnen“, der direkt zum Original-Ordner führt.