In punkto Optik hat Windows Vista nun wirklich einiges zu bieten. Am bekanntesten ist wohl der „Flip 3D“ genannte Effekt: Wer die Tastenkombination [Windows][Tab] betätigt oder das Flip-3D-Icon on der Taskleiste anklickt, bekommt alle gerade aktiven Anwendungen in einer schicken 3D-Ansicht präsentiert. Danach kann der Benutzer bequem aus den 3D-Fenstern die gewünschte Anwendung auswählen. Schick – und praktisch.

Einzige Voraussetzung für den optischen Zauber: Im PC steckt eine schnelle 3D-Grafikkarte, denn anderenfalls lässt sich die schicke „Windows Aero“ genannte 3D-Oberfläche in Windows Vista nicht aktivieren. Wer ohne Aero auskommt, kann das Flip-3D-Icon mit der rechten Maustaste aus der Taskleiste entfernen. Einfach mit der rechten Maustaste anklicken und „Entfernen“ auswählen.

Schwieriger wird es, das Icon bei Bedarf später wieder in die Schnellstartleiste zu integrieren. Windows Vista bietet dazu keine Funktion an. Doch mit einem Trick lässt sich das Flip-3D-Icon wiederherstellen. Dazu mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Desktops klicken und den Befehl „Neu | Verknüpfung“ aufrufen. In das nachfolgende Dialogfenster den folgenden Befehl eingeben:

RunDll32 DwmApi #105

Danach mit „Weiter“ bestätigen und auf „Fertig stellen“ klicken. Jetzt die Verknüpfung mit gedrückter Maustaste in die Schnellstartleiste ziehen. Die Originalverknüpfung auf dem Desktop kann danach wieder gelöscht werden.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] verschiedene Anleitungen, die ich probiert habe – jedoch ohne Erfolg. Jetzt habe ich endlich eine gefunden und möchte die sogleich mal hier […]

Kommentare sind deaktiviert.