Viele Anwender benutzen im Büro einen Tisch-PC und unterwegs einen Notebook – beide mit Outlook. Im Idealfall sind beide Rechner immer auf dem selben Stand. So wird’s gemacht: Bevor es auf Reisen geht, den Persönlichen Ordner als PST-Datei exportieren. Dazu die Funktion Datei > Neu > Outlook Datendatei auswählen (Outlook) oder Datei > Exportieren (Outlook Express).

Wichtig: Beim Export den Oberbegriff Persönliche Ordner markieren und die Option Untergeordnete Ordner mit einbeziehen markieren. Die exportierte PST-Datei (Vorsicht: oft mehrere Megabyte groß) per Netzwerk oder auf anderem Weg auf den Notebook übertragen und dort in Outlook importieren. Wichtig: Dort die Option Duplikate durch importierte Elemente aktivieren, sonst ist bei vielen Datenaustauschen später jede Adresse mehrfach vorhanden.