Ein Videorekorder im Web – was soll denn das? Das habe ich auch zunächst gedacht, als ich zum ersten Mal von save.tv gehört habe. Aber schnell habe ich die Voreile eines Online-Videorekorders verstanden und auch zu schätzen gelernt.

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Noch habe ich einen Festplatten-Rekorder. Den benutze ich immer dann, wenn ich zu Hause bin und etwas aufnehmen möchte. Der unschätzbare Vorteil von save.tv ist aber, dass es hier jederzeit möglich ist, eine Sendung zur Aufnahme zu programmieren. Ein PC mit Internetanschluss reicht. Über 20 freie Fernsehproframme stehen bei save.tv zur Auswahl. Bis zu drei Programme lassen sich gleichzeitig aufnehmen.

Eine aufgezeichnete Sendung kommt als DivX-Video über die Datenleitung nach Hause. Das Video lässt sich wahlweise direkt anschauen, als Stream, also noch während das Video geladen wird – oder die aufgezeichnete Sendung landet komplett auf der Festplatte. Bei heutigen DSL-Anleitungen geht das schnell. Entweder, man schaut sich die geladene Sendung am PC an, oder man brennt eine DVD. Viele haben heute ihren PC direkt mit dem Fernseher verbunden. Da gibt es heute auch drahtlose Lösungen, um PC und Fernseher miteinander zu verbinden. Dann lässt sich die Sendung auf dem PC abspielen, aber auf dem Fernseher anschauen.