Falsche Viren-Warn-Meldungen erkennen

Fast täglich machen neuen Warnungen vor Viren, Würmern und Trojanern die Runde. Oft warnen Freunde und Bekannte per E-Mail vor besonders brisanten Schädlingen. Doch aufgepasst: Mitunter handelt es sich dabei um eine Falschmeldung, von Fachleuten auch „Fake-Mails“ oder „Hoax“ genannt. Das Brisante dabei: In der Falschmeldung wird dazu aufgefordert, die Warnung unverzüglich an alle Freunde und Bekannte weiterzuleiten. Das kann ganz schön lästig sein. Tausende solcher Kettenmails kursieren täglich durchs Netz und verstopfen die Postfächer.

Um nicht auf Falschmeldungen hereinzufallen, gibt es von der Technischen Universität Berlin eine aktuelle Hoax-Liste. Hier sind alle aktuellen sowie die Top 10 der Fake-Mails aufgeführt. Bevor eine vermeintliche Warnung weitergeleitet wird, lohnt sich ein Blick in die aktuell im Umlauf befindlichen Falschmeldungen. Neben vermeintlichen Virenwarnung sind hier auch alle klassischen Kettenbriefe wie Boykottaufrufe, Verschwörungstheorien oder Spendenaufrufe gelistet. Ein toller Service, um nicht selbst Versender von Kettenbriefen zu werden.

Die Hoax-Liste informiert über Falschmeldungen und Kettenbriefe:

https://www2.tu-berlin.de/www/software/hoaxlist.shtml

Scroll to Top