Bald ist es wieder so weit. Ein neues Jahr steht vor der Türe, doch im Kalender von Outlook 2003 fehlen noch die Feiertage für 2009. Wer im nächsten Jahr nicht ohne Feiertage dastehen möchte, sollte das kostenlose Update von Microsoft installieren. Das füttert Outlook mit den Feiertagen von 2008 bis 2012.

Die neuen Outlook-Feiertage sind Bestandteil des Service Pack 2 (SP2) für Office 2003. Das Service-Pack gibt es gratis auf der Microsoft-Webseite. Nach der Installation des Updates sind die Feiertage aber nicht automatisch im Kalender eingetragen – sie müssen noch von Hand importiert werden. Das geht aber ganz einfach. Hierzu in Outlook den Befehl “Extras | Optionen | Kalenderoptionen” aufrufen und auf “Feiertage hinzufügen” klicken. Jetzt nur noch das Land auswählen und mit OK die neuen Feiertage importieren.

Office 2003 Service Pack 2 inklusive aller Feiertage bis 2012:

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=57E27A97-2DB6-4654-9DB6-EC7D5B4DD867